Aktuelles
Die Junge Union Offenburg wählte Christopher Delong einstimmig zu ihrem neuen Vorsitzenden

· ·

Felix Ockenfuß trat nach 6 Jahren als Vorsitzender nicht mehr an.

Die Junge Union Offenburg wählte Christopher Delong einstimmig zu ihrem neuen Vorsitzenden. Felix Ockenfuß trat nach 6 Jahren als Vorsitzender nicht mehr an.

Die Mitglieder der Jungen Union Offenburg haben sich jüngst zu ihrer Jahreshauptversammlung eingefunden. In seinem Rechenschaftsbericht blickte Felix Ockenfuß auf sechs erfolgreiche und ereignisreiche Jahre unter seiner Führung zurück. Zukünftig möchte er sich vor allem auf sein Amt des Kreisvorsitzenden der JU Ortenau konzentrieren, welches weiterhin eng mit der Vorstandsarbeit in Offenburg verknüpft ist.

Der neu gewählte Vorsitzende Christopher Delong bedankte sich bei Ockenfuß für seine langjährige Arbeit und sein Engagement. Der bisherige Beisitzer Matthias Dierle wurde erstmals, zusammen mit der bisherigen Stellvertreterin Anja Heckendorf, zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt.

Christian Birnfeld, Johann Riemenschneider und Noel Treffinger wurden als Schriftführer, Finanzreferent und Internetreferent jeweils in ihrem Amt bestätigt. Neu in ihren Ämtern sind Dominic Ehlers als Mitgliederreferent, Raphael Kaeppel als Pressereferent sowie Felix Ockenfuß und Marcel Walter als Beisitzer. Weiterhin bleiben Adrian Gegg, Friederike Schuster und Frederic Wolf im neuen Vorstand als Beisitzer vertreten.

Der „breit aufgestellter Vorstand, der sich sowohl aus Schülern, Studenten, Polizisten, Juristen und leitenden Angestellten aus der Wirtschaft und Verwaltung zusammensetzt“ ist laut Delong ein großer Mehrwert für die JU vor Ort.

In der JU Offenburg engagieren sich fast 50 Mitglieder, womit der Stadtverband zu den größten und aktivsten Ortsverbänden in der Ortenau zählt.

Mit der bevorstehenden Bürgermeisterwahl in Offenburg und den Kommunalwahlen stehen schon neue Herausforderungen, nach einem engagierten Bundestagswahlkampf mit dem Schäuble-Team, vor der Tür. Auch zukünftig möchte sich die JU Offenburg aktiv ins politische Tagesgeschehen einmischen. „Themen wie Stadtentwicklung, Verkehrspolitik und die Förderung von Gastronomie und der lokalen Wirtschaft sind besonders für die junge Generation von elementarer Bedeutung“ so Christopher Delong in seinem Ausblick.

LINK zum Pressebericht im Offenburger Tageblatt

« Die JU Offenburg besichtigt die SWEG in Lahr